he give me the cube

given_by_dragonfiretoo-db9oy1y

Habe mich sehr über den Artikel auf DA gefreut

http://poca2hontas.deviantart.com/journal/XtremeFractals2-Feature-681789798

 

Advertisements

Das Omnichron

Omnichron

In der dunklen Bibliothek / Teil II / III

Wir standen immer noch vor dem Symbol der Yauang Suul und grübelten, da erinnerte ich mich an das Buch eines Freundes das von dieser Bruderschaft der Artefakt Räuber handelte.

Eines ihrer wichtigsten Gerätschaften war das „Omnichron“, ein unversaler Entschlüssler von Schriften die auf Schwingungsebene basierten und sie versteckten es meist in der Nähe des Symboles für spätere Verwendungen.

Das Symbol, es war so etwas wie eine Blüte mit vielen kleinen Knubbeln die sich bewegen ließen. Was war das Wichtigste dieser raubenden Bruderschaft?

Sie waren immer zu zweit, nie alleine auf ihren Beutezügen ….. ganz oben wo auf einer Uhr die 12 steht, waren die zwei Knubbel am engsten zusammen, … also drückte ich beide gleichzeitig und …

Ein knarzen Erklang, eine Fuge bildete sich im Stein  und das Symbol klappte zur Seite, dahinter, tatsächlich, es war das legendäre Omnichron.

 

Der Code der zwei Sonnen

symbol-ii-9aea7c10-76f6-49f2-b1ef-3924b880ec44

In der dunklen Bibliothek V

Wir haben in den alten Büchern über die Welt der Wächter (Scohrunay) nachgeschlagen und tatsächlich wurde dort „Numchai“ das große Fest der zwei Sonnen erwähnt.

Wir drehten den Symbolschalter auf die richtige Stellung, wohlwissend das wir nur einen Versuch hatten, ansonsten würden wir den Zorn des metallischen Giganten zu spüren bekommen.

Erst begann es laut zu summen, dann begann das Symbol zu leuchten und hinter ihm erschienen so etwas wie Lautsprecher aus denen dröhnte es:

„Quayii nun schur Mantender til Grayff“

Laut unseren Büchern, bedeutete es  … willkommen Wächter des Wissens …

 

The main Connector

the-main-connector-ceb32a41-cd25-401b-bd17-d8e73ba07293

In der dunklen Bibliothek

Nachdem wir den Eingangsbereich hinter uns gelassen hatten, ging es über alte teilweise mit Moos bewachsene Stufen nach oben.

Dampfschwaden zogen an uns vorbei, es stampfte und der mit seltsamen Zeichen verzierte Steinboden vibrierte in gewissen Abständen unter unseren Füßen.

Dann stand sie vor uns, eine riesige massive Schalttafel aus Metall eher einem metallischem Monster ähnlich und ab und zu zischte Dampf aus den schmalen Ritzen, begleitet durch ewiges hämmern und dröhnen.

So machten wir uns an die Erforschung des metallischen Giganten