Watch

25-10-01-w

Ich saß gemütlich auf der Couch und sah mir einen Hitchcock an, als es in meinem Nacken zu kribbeln begann, erst ganz sanft, dann wurde das Gefühl immer stärker und ich drehte mich um, … nichts …

Nach einer halben Stunde bekam ich Kopfschmerzen und eine Gänsehaut an den Armen. Also stand ich auf und sah unter dem Tisch und im Schrank nach, … nichts …

Da viel  mir das große Fenster ein, ich ging hin und zog am Rollo, oh mein Gott! … vor Schreck viel mir die Schale mit den Chips aus der Hand, … ein riesiges Auge glotzte mich an …

Starr vor Schreck brachte ich kein Wort heraus, … das Auge blinzelte und begann mit einer Grabesstimme zu sprechen.

“Es ist bald um dich geschehen, deine Zeit ist gekommen, mache dich bereit!“ Donnerte das Auge und ich hielt mich zitternd am Rolloband fest, als es fortfuhr …

“Du hast es selbst verschuldet, keine Gnade kannst Du erwarten, steh auf du Wicht!“

Hä, ich stand doch schon, oder?   “Schnell, lauf!“   Raunte das unheimliche Auge mir zu … „wohin?“ … krächzte ich die Frage an das Auge.

“Ins Bad Du Depp!“

Müde rieb ich mir die Augen und rannte schnell ins Bad um meine 3 Flaschen Bier loszuwerden bevor die Werbung vorbei war, … hatte eh die Hälfte vom Film verschlafen. Ich wusste, ich war dem Auge noch ein Dankeschön schuldig, aber das hatte Zeit bis nach dem Film, wenn ich mich ins Bett kuschelte, ja danm würden wir beide uns  “Wiedersehen“

© Alois Reiss 2016

 

Advertisements